Musik

 

Daniel Brandl Solo

Sich solo auf eine Bühne zu begeben, mit nichts als dem Cello und vielleicht einem Computer ist die größte musikalische Herausforderung, denn es gibt keinen doppelten Boden und nichts hinter dem man sich verstecken könnte. Mit nur dem Instrumentalisten als Medium zwischen Musik und Zuhörern, kommt ihm die größte Bedeutung zu.

Die Herausforderung nehme ich gerne an und versuche sie mit möglichst viel Einfühlungsvermögen und Witz auf der Bühne zu meistern.

 

The Cello Experience

Die Band besteht aus Daniel Brandl am Cello und Computer und Giuseppe Mautone am Schlagzeug. Durch die Besetzung ohne Bass oder Harmonie Instrument wird von Anfang an deutlich, dass größtmögliche Freiheit bei dem Projekt im Vordergrund steht. Freie Improvisation trifft auf A Moll Kitsch. Dazu kommen aufgenommene Klänge (z.B. von Wiesen oder Treppengeländern) und die Texte von Langston Hughes, einem Poeten aus den USA der 30er – 40er Jahre.

Das zentrale Element ist die Kommunikation der beiden Musiker auf der Bühne. Wir spielen schon seit 13 Jahren zusammen und das Prinzip der Band ist, dass die Ideen von beiden frei verarbeitet und fortgeführt werden. Einflüsse aus Blues, Weltmusik, Jazz und Klassik werden so zu einem Ganzen verschmolzen und die der Musik innewohnenden, integrierenden Kräfte zeigen eine Weg aus der zunehmenden Spaltung unserer Seele auf.

 

Beasting

Beasting ist Hip-Hop gemacht von Jens „Köpi“ Kuppschuss am Beatboxing, André Meisner am Saxophon und Daniel Brandl am Cello. In dieser mehr als ungewöhnlichen Besetzung improvisieren sie sich durch ganze Konzertabende, sich darauf verlassend, dass das nächste große Ding gleich um die Ecke liegt in absoluter Gewissheit, dass man dafür eigentlich nicht viel mehr braucht als guten Groove, coole Melodien und eine kleine Portion Wahnsinn.